May 23, 2020 / 6:02 AM / 3 days ago

Mexikanischer Bundesstaat bremst bei Neustart von Volkswagen-Werken

Mexiko-Stadt, 23. Mai (Reuters) - Trotz der Regierungspläne in Mexiko für ein allmähliches Wiederanfahren der Wirtschaft in der Coronavirus-Krise muss sich Volkswagen mit einem Neustart seiner Werke im Bundesstaat Puebla wohl noch etwas gedulden. Gouverneur Miguel Barbosa erklärte am Freitag, die Bedingungen, um die Aktivitäten in der Automobilindustrie und der örtlichen Baubranche wieder aufzunehmen, seien noch nicht gegeben. “Das Schlimmste steht noch bevor”, teilte Barbosa angesichts zuletzt im Rekordtempo gestiegener Infektionszahlen in einem Erlass mit. Er wolle die Wirtschaft des Bundesstaates wieder öffnen, “aber nicht auf Kosten des Lebens der Menschen in Puebla”. Volkswagen und die Tochter Audi haben große Werke in dem Bundesstaat und die Produktion dort wegen der Pandemie gestoppt.

Die mexikanische Regierung hatte am Montag Richtlinien für die Wiederaufnahme des Betriebs in der Automobil-, Bergbau- und Baubranche herausgegeben, um die Wiedereröffnung der Wirtschaft voranzutreiben. Die Unternehmen sollen den Behörden Gesundheitskonzepte für den Ausstieg aus der Corona-Sperre vorlegen. Binnen 72 Stunden soll ihnen dann mitgeteilt werden, ob sie den Betrieb wieder aufnehmen können.

Reporter: Anthony Esposito; bearbeitet von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030-2888 5168 oder 069-7565 1236.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below