July 2, 2020 / 12:50 PM / a month ago

Erneut 1,43 Millionen Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe

A deli is seen closed, due to the outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in the Brooklyn borough of New York City, U.S., March 26, 2020. REUTERS/Stephen Yang

Washington (Reuters) - In den USA ebbt die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe infolge der Corona-Krise langsamer ab als erwartet.

Insgesamt stellten vorige Woche 1,43 Millionen Bürger einen Antrag auf staatliche Stütze, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hingegen hatten mit einem Rückgang auf 1,36 Millionen gerechnet, nach 1,48 Millionen in der Woche zuvor.

Die Corona-Pandemie hat in den USA Vollbeschäftigung in Massenarbeitslosigkeit umschlagen lassen: Mehr als 20 Millionen Amerikaner verloren im April ihren Job, bevor im Mai ein vorläufiges Ende des Abwärtstrends einsetzte und rund 2,5 Millionen Jobs geschaffen wurden. Im Juni kamen dann 4,8 Millionen stellen hinzu.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below