May 17, 2020 / 5:31 AM / 18 days ago

VIRUS-TICKER-RKI meldet 583 Neuansteckungen und 33 weitere Tote

17. Mai (Reuters) - Das neuartige Coronavirus breitet sich weiter aus. Es folgen aktuelle Entwicklungen:

05.54 Uhr - In Deutschland gibt es inzwischen 174.355 registrierte Infektionen. Das ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) ein Anstieg von 583 Ansteckungen im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der Covid-19-Todesfälle steigt demnach um 33 auf 7914.

02.22 Uhr - Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) äußert sich besorgt über die Proteste gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen. “Wir sehen einen Trend, dass Extremisten, insbesondere Rechtsextremisten, das Demonstrationsgeschehen instrumentalisieren”, sagt BfV-Präsident Thomas Haldenwang der Zeitung “Welt am Sonntag”. “Es besteht die Gefahr, dass Rechtsextremisten sich mit ihren Feindbildern und staatszersetzenden Zielen an die Spitze der Corona-Demonstrationen stellen, die aktuell mehrheitlich von verfassungstreuen Bürgern durchgeführt werden.” Extremisten könnten die aktuelle Lage genauso nutzen wie in der Flüchtlingskrise.

01.51 Uhr - In Brasilien gibt das Gesundheitsministerium 14.919 Neuinfektionen bekannt. Damit steigt die Zahl der registrierten Ansteckungen auf 233.142. Das ist das vierthöchste Niveau weltweit. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung wächst um 816 auf 15.633.

00.44 Uhr - Die EU-Kommission warnt vor russischen Desinformationskampagnen in der Coronakrise. “Unsere Beobachtungen zeigen, dass verschiedene offizielle und staatlich unterstützte Quellen aus Russland – das heißt kremlfreundliche Quellen und russische Staatsmedien – weiterhin Verschwörungstheorien und Desinformationen in der EU und ihren Nachbarländern verbreiten”, sagt der EU-Kommissionssprecher für Außenbeziehungen, Peter Stano, der Zeitung “Bild am Sonntag”. Ziel der Kampagnen sei es, die Glaubwürdigkeit der EU und der Mitgliedstaaten sowie die Krisenbewältigung infrage zu stellen und “das Vertrauen der Öffentlichkeit in die heimischen Behörden zu untergraben”. Es sei “möglicherweise mit erheblichen Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit” zu rechnen. (Zusammengestellt von der Reuters-Redaktion in Berlin. Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below